Emma

Zurück

Emma zog im Sommer 2003 bei uns ein. Sie ist eine ganz Liebe und Schmusebedürftige. Die beiden Großen hat sie schon ganz gut im Griff.

Hier ist die Kleine noch bei ihrer Mama, denn hier ist sie erst 9 Wochen alt.

 

 

Emmas erster Tierarztbesuch (26. Juni 03)

Zusammen mit Emmas Mama Lilli fuhren wir heute zum Tierarzt. Ich vermutete bei ihr (und allen anderen Katzen vom Hof) Ohrmilben, denn das eine Ohr hatte sie sich schon ein wenig blutig gekratzt.

Beim Tierarzt angekommen mussten wir noch lange 45 Minuten warten. Den Beiden ging es aber gut, Emma hatte schon während der ganzen Fahrt von Lilli getrunken (endlich mal ohne Konkurrenz ) und führte es im Wartezimmer fort.

Bei der Untersuchung war sie sehr tapfer! Sie bekam ein Spot-on gegen Milben (die sie hatte!), Flöhe und Würmer. Die Ohren wurden gereinigt, auch bei Lilli, und somit die Milben abgetötet. Nur auf das Fieberthermometer wird Emma jetzt wohl nicht mehr so gut zu sprechen sein .

 

Emmas zweiter Tierarztbesuch (4. Juli 03)

Heute schon wieder und zwar wurde heute auf Leukose, FIV und FIP getestet. Ich wollte meine beiden Schwarzen ja nicht gefährden!

Ganz cool hat sie die erneute Autofahrt gemeistert, diesmal ohne die Mama. Genauso cool war sie im Wartezimmer, auch als ein (für sie) riesiger Hund versuchte sie zu küssen .

Das Blutabnehmen für die Tests meisterte Emma mit Bravour! Meiner Schwester wurde beim Anblick der 3 Bluttropfen schlecht und sie musste sich im Wartezimmer hinsetzen . Da wir schon mal da waren, hab ich sie auch gleich impfen lassen (gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen).

Auf dem Rückweg flezte sich Emma dann auf dem Schoß meiner Schwester und ließ sich von ihr verwöhnen. Bei ihren Geschwistern wieder angekommen, wurde sie stürmich begrüßt und verschwand mit ihnen nach kurzer Zeit im Gebüsch.

 

Hier säuft klein Emma grad bei ihrer Tante. Die beiden wechseln sich beim Babys hüten und säugen ab.

So, Emma ist jetzt seit einem Tag ein vollständiges Mitglied der Familie!

Leider sehen das Timon und Pumba nicht so :o(

Timon faucht sie immerzu an und Pumba geht ihr aus dem Weg. Sie lässt sich aber nicht unterkriegen und unternimmt immer wieder Annäherungsversuche. Pumba faucht sie glaube ich auch nur an, um vor Timon nicht als Verräter dazustehen ;o) Timon faucht nämlich auch gelegentlich Pumba an wenn dieser bei Emma ist oder grad bei ihr war...

Hier der erste Schnappschuss in ihrem neuen Heim.

 

So langsam haben sie sich angefreundet! Es wird nicht mehr gefaucht und auch nicht mehr geknurrt. Pumba teilt sogar schon seine heißgeliebte Milch mit Emma...

und lachende Katzen gibt es doch ;o)

    groß                                 größer                     am größten

 

 

 

 

Im Sommer draußen sein zu können ist doch was feines!

 

 

 

boar, wenn man so ne kleine Mieze ist, ist man ganz schön müde... die beiden Großen sind aber auch anstrengend...

 

 

 

 

 

 

 

Ist der nicht süß? Der wurde extra für mich entworfen!

 

 

Ich bin nicht brummig - ich möchte nur nicht gestört werden!

 

 

weiter

Stand: 23. Juli 03



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!